Kostenloser Versand ab 75€*2
Versand innerhalb von 24h
30 Tage Widerrufsrecht*3
Bequemer Kauf auf Rechnung*2
Hotline 0176-30718353

Wildbienenhotel zur Bienenkönigin

Ab 169,90 €*

Bitte wählen Sie eine Holzart aus:
Produktinformationen "Wildbienenhotel zur Bienenkönigin"

Dieses große Wildbienenhotel zur Bienenkönigin ist aus lasierter Fichte oder unbehandelter Lärche hergestellt. Sie bieten damit einer Vielzahl von Wildbienenarten eine Nistmöglichkeit an.

Es können sich zum Beispiel Mauerbienen, Blattschneiderbienen oder Wollbienen in diesem Wildbienenhotel einfinden. Selbstverständlich legen wir extrem viel Wert darauf, dass Schilf und Bambus sauber verarbeitet sind und sich die Wildbienen nicht verletzen können. Wir bohren ausschließlich in Längsholz, da Wildbienenlarven ansonsten verpilzen können. Außerdem haben die Nistgänge eine optimale Tiefe von ca. 10 cm. Somit ist dieses Wildbienenhotel nach den Empfehlungen verschiedener Naturschutzverbände und Wildbienenexperten gebaut worden. Wir stellen unsere Wildbienenhotels komplett selbst in NRW her - nur so können wir eine sehr gute Qualität gewährleisten.

Zu diesem Wildbienenhotel gehören drei mit Schilf und drei mit Bambus gefüllte Fächer, ein ca. 29 cm x 14 cm x 10 cm großer Holzklotz aus einem Laubholz, der quer zur Maserung gebohrt wurde, außerdem zwei Insektenniststeine, die etwa 14 cm x 8 cm x 10 cm groß sind.

Das mit Holzschindeln belegte Dach ist ca. 18 cm breit und steht nach vorne ca. 6 cm über den Korpus über. Damit wird, wenn das Wildbienenhotel nach unseren Empfehlungen montiert wird, ein guter Wetterschutz erreicht. Der Korpus hat eine Rückwand aus 19 mm starken Nut- und Federbrettern, so bietet sie von der Wetterseite her einen optimalen Schutz für die Wildbienenlarven.

Wählen Sie zwischen zwei verschiedenen Holzarten aus:
Das Wildbienenhotel in Fichte ist von uns bereits einmal lasiert. Dies sollten Sie, damit es länger hält und ansehnlich ist, jährlich nachbehandeln. Das Modell in Lärche ist durch sein im Holz enthaltenes Harz wesentlich witterungsbeständiger als Fichte und muss nicht zwingend behandelt werden. Es ist also so gut wie wartungsfrei, dafür aber etwas teurer.

Je nach Aufstellzeit und -ort, Wildbienenvorkommen in Ihrer Region sowie Witterung kann es unterschiedlich lange dauern, bis die ersten Wildbienen die neue Nisthilfe beziehen.

Eigenschaften
Maße mit Dachüberstand
Höhe: ca. 80 cm
Breite: ca. 64 cm
Tiefe: ca. 17,5 cm
Gewicht: ca. 20 kg
Maße ohne Dachüberstand
Höhe: ca. 80 cm
Breite: ca. 54 cm
Tiefe: ca. 13 cm
Korpus
Holzart: Fichte
Lärche
Behandlung: Hell lasiert
Unbehandelt
Montage: Edelstahlschrauben
Schindeln: Eiche - unbehandelt
Fichte - dunkel lasiert
Füllmaterial
Bambus: 5 mm bis 14 mm
Schilf: 3 mm bis 8 mm
Gebohrtes Längsholz (Trockenrisse möglich): 4 mm, 5 mm, 6 mm und 8 mm
Insektenniststein: ca. 3 mm, 5 mm und 7 mm
Besonderheiten
Material: Fichte - lasiert
Lärche - unbehandelt
Angaben gemäß Hersteller. Irrtum und Änderung vorbehalten.
Produkt
Fichte
52312

Nur noch 1 lieferbar.

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

169,90 €*

Lärche
52322

Nur noch 6 lieferbar.

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

279,90 €*

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Ähnliche Produkte

Nur 1 auf Lager! *4
Wildbienenhotel zum kleinen Fuchs
Mit unserem Wildbienenhotel zum kleinen Fuchs helfen Sie verschiedenen Wildbienenarten eine Nistgelegenheit zu finden. Dabei stehen den Wildbienen verschiedene Materialien zur Verfügung: Schilf und Bambus ist in verschiedenen Durchmessern vorhanden und hat selbstverständlich saubere Schnittkanten. Das Bambus ist vom Mark befreit, dies machen Wildbienen nämlich - anders wie es manche Hersteller behaupten - nicht selbstständig. Das gebohrte Längsholz simuliert Käferfraßgänge in einem Baumstamm. Der natürliche Fraßgang eines Holzkäfers geht schließlich von der Rinde nach innen und nicht von unten senkrecht durch den Stamm. So wird verhindert, dass Feuchtigkeit sich durch die Kapillaren tief ins Holz zieht und die Wildbienenlarven dadurch verpilzen. In dem Insektenniststein werden sich Wildbienenarten einfinden, die kleinere Durchmesser (ab 2 mm) bevorzugen. An dem Dachüberstand rechts hängt ein Ohrwurmbunker, in dem sich Marienkäfer, Ohrwürmer und andere Nützlinge verstecken können. Dazu sollte der Ohrwurmbunker möglichst nah an eine blattlausgefährdete Pflanze platziert werden, damit die Nützlinge den Weg zum Versteck finden.

Weitere Ausführungen erhältlich

Ab 139,90 €*
Nur 1 auf Lager!
Wildbienenhotel zum kleinen Fuchs in Fichte
Mit unserem Wildbienenhotel zum kleinen Fuchs helfen Sie verschiedenen Wildbienenarten eine Nistgelegenheit zu finden. Dabei stehen den Wildbienen verschiedene Materialien zur Verfügung: Schilf und Bambus ist in verschiedenen Durchmessern vorhanden und hat selbstverständlich saubere Schnittkanten. Das Bambus ist vom Mark befreit, dies machen Wildbienen nämlich - anders wie es manche Hersteller behaupten - nicht selbstständig. Das gebohrte Längsholz simuliert Käferfrasgänge in einem Baumstamm. Der natürliche Fraßgang eines Holzkäfers ist schließlich von der Rinde nach innen und nicht von unten senkrecht durch den Stamm. So wird verhindert, dass Feuchtigkeit sich durch die Kapillaren tief ins Holz zieht und die Wildbienenlarven verpilzen. In dem Insektenniststein werden sich Wildbienenarten einfinden, die kleinere Durchmesser - ab 2 mm - bevorzugen. An dem Dachüberstand rechts hängt ein Ohrwurmbunker, in dem sich Marienkäfer, Ohrwürmer und andere Nützlinge verstecken können. Dazu sollte der Ohrwurmbunker möglichst an eine Pflanze - möglichst blattlausgefährdet - angrenzen, damit die Nützlinge den Weg zum Versteck finden. Der Korpus des Wildbienentotels ist mit einer hellen, umweltfreundlichen Holzschutzlasur behandelt, das Dach hebt sich mit den dunkel lasierten Schindeln vom Rest ab. Sie sollten dieses Modell jährlich nachbehandeln. Falls Sie ein wartungsarmes Wildbienenhotel wünschen, empfehlen wir die Holzart Lärche zu bestellen. Selbstverständlich erhalten Sie zu diesem Wildbienenhotel einen Infoflyer, der erklärt was man bei der Aufstellung beachten sollte, welche Wildbienenarten einziehen können und wie sich eine Wildbiene in der Niströhre entwickelt.

Weitere Ausführungen erhältlich

Ab 139,90 €*
Nur 1 auf Lager! *4
Wildbienenhotel zur Bienenkönigin
Dieses große Wildbienenhotel zur Bienenkönigin ist aus lasierter Fichte oder unbehandelter Lärche hergestellt. Sie bieten damit einer Vielzahl von Wildbienenarten eine Nistmöglichkeit an. Es können sich zum Beispiel Mauerbienen, Blattschneiderbienen oder Wollbienen in diesem Wildbienenhotel einfinden. Selbstverständlich legen wir extrem viel Wert darauf, dass Schilf und Bambus sauber verarbeitet sind und sich die Wildbienen nicht verletzen können. Wir bohren ausschließlich in Längsholz, da Wildbienenlarven ansonsten verpilzen können. Außerdem haben die Nistgänge eine optimale Tiefe von ca. 10 cm. Somit ist dieses Wildbienenhotel nach den Empfehlungen verschiedener Naturschutzverbände und Wildbienenexperten gebaut worden. Wir stellen unsere Wildbienenhotels komplett selbst in NRW her - nur so können wir eine sehr gute Qualität gewährleisten. Zu diesem Wildbienenhotel gehören drei mit Schilf und drei mit Bambus gefüllte Fächer, ein ca. 29 cm x 14 cm x 10 cm großer Holzklotz aus einem Laubholz, der quer zur Maserung gebohrt wurde, außerdem zwei Insektenniststeine, die etwa 14 cm x 8 cm x 10 cm groß sind. Das mit Holzschindeln belegte Dach ist ca. 18 cm breit und steht nach vorne ca. 6 cm über den Korpus über. Damit wird, wenn das Wildbienenhotel nach unseren Empfehlungen montiert wird, ein guter Wetterschutz erreicht. Der Korpus hat eine Rückwand aus 19 mm starken Nut- und Federbrettern, so bietet sie von der Wetterseite her einen optimalen Schutz für die Wildbienenlarven.

Weitere Ausführungen erhältlich

Ab 169,90 €*
Nur 1 auf Lager!
Wildbienenhotel zur Bienenkönigin in Fichte
Dieses große Wildbienenhotel zur Bienenkönigin ist aus lasierter Fichte hergestellt, Sie bieten damit einer Vielzahl von Wildbienenarten eine Nistmöglichkeit an. Es können sich zum Beispiel Mauerbienen, Blattschneiderbienen oder Wollbienen in diesem Wildbienenhotel einfinden. Selbstverständlich legen wir extrem viel Wert darauf, dass Schilf und Bambus sauber verarbeitet sind und sich die Wildbienen nicht verletzen können. Wir bohren ausschließlich in Längsholz, da Wildbienenlarven ansonsten verpilzen können. Außerdem haben die Nistgänge eine optimale Tiefe von ca. 10 cm. Somit ist dieses Wildbienenhotel nach den Empfehlungen verschiedener Naturschutzverbände und Wildbienenexperten gebaut worden. Wir stellen unsere Wildbienenhotels komplett selbst in NRW her - nur so können wir eine sehr gute Qualität gewährleisten. Zu diesem Wildbienenhotel gehören drei mit Schilf und drei mit Bambus gefüllte Fächer, ein ca. 29 cm x 14 cm x 10 cm großer Holzklotz aus einem Laubholz, der quer zur Maserung gebohrt wurde, außerdem zwei Insektenniststeine, die etwa 14 cm x 8 cm x 10 cm groß sind. Das mit dunklen Holzschindeln belegte Dach ist ca. 18 cm breit und steht nach vorne ca. 6 cm über den Korpus über. Damit wird, wenn das Wildbienenhotel nach unseren Empfehlungen montiert wird, ein guter Wetterschutz erreicht. Der Korpus hat eine Rückwand aus 19 mm starken Nut- und Federbrettern, so bietet sie von der Wetterseite her einen optimalen Schutz für die Wildbienenlarven. Sie bekommen mit dem Wildbienenhotel zusammen einen Flyer mit Infos über den besten Aufstellort, welche Wildbienenarten sich hier einfinden können und wie sie sich in den Nistgängen entwickeln.

Weitere Ausführungen erhältlich

Ab 169,90 €*